Wasserprojekte: Äthiopien


Äthiopien (Afar-Region)

Aktuelles Wasserprojekt in Ost-Afrika, Laufzeit von 2012 bis 2016: Brunnenbau in der Afar-Region

 
whh

Projektbeschreibung

Viva con Agua unterstützt Wasserprojekte, die gemeinsam mit der lokalen Partnerorganisation APDA (Afar Pastoralist Development Association) in der Region durchgeführt werden. Das Ziel: Mit einem mobilen Bohrgerät ("drilling-rig") insbesondere in entlegenen Gebieten der Afar-Region Brunnen zu bohren. (mehr...)


Äthiopien (Amhara-Region)

Aktuelles Wasserprojekt in Ost-Afrika, Laufzeit von 2013 bis 2017: Verbesserung der Sanitär- und Wasserversorgung in der Stadt Bahir Dar

 
christian wiebe

Projektbeschreibung

Die zunehmende Verstädterung in den letzten Jahren hat zur Folge, dass die Armut in den urbanen und suburbanen Räumen in Entwicklungsländern stetig ansteigt. Auf diesen Trend reagiert unser Partner Welthungerhilfe. Nachdem erste Projekte zur städtischen Landwirtschaft erfolgreich umgesetzt worden sind, wird seit Anfang 2013 ein WASH-Projekt in Bahir Dar, im Norden Äthiopiens, realisiert.

Bahir Dar ist die Hauptstadt der äthiopischen Provinz Amhara und die drittgrößte Stadt Äthiopiens. 2005 zählte die Stadt 167.261 Einwohner, die Zahl stieg bis 2009 auf über 200.000 und liegt aktuell bei mehr als 300.000 Menschen.

Der extreme Zufluss der Menschen führt zu einem chaotischen Wachstum der städtischen Struktur.
In den ärmeren Stadtrandgebieten verfügen lediglich 15% der Bewohner über einen Zugang zu einer Toilette. Die hygienischen Verhältnisse sind katastrophal – und die Stadt wächst. Zudem ist die Wasserversorgung unzureichend. Viele Familien beziehen ihr Trinkwasser aus ungeschützten Quellen, Mädchen und Frauen müssen ihre Notdurft im Freien verbringen. (mehr...)


Post Implementation Monitoring

Das Wirkungsmonitoring in Entwicklungsprojekten

 
henning heide

Immer wieder kommt die Frage auf: Entwicklungszusammenarbeit – bringt das überhaupt etwas? Wir sagen: Ja!

Nur ein Beispiel:

Als Viva con Agua 2005 "einfach mal anfing", lebten laut offiziellen UN-Statistiken noch über 1 Milliarde Menschen ohne gesicherten Zugang zu sauberem Trinkwasser. Dass unsere Organisation einen kleinen Teil dazu beitragen konnte, dass sich diese Zahl - trotz Bevölkerungswachstum(!) - massiv reduziert hat (derzeit 748 Millionen), macht uns froh und demonstriert sehr deutlich die Sinnhaftigkeit von Entwicklungszusammenarbeit.

Unser Partner Welthungerhilfe kann in seinen Projekten ganz konkrete Wirkungen nachweisen, das bestätigen unabhängige Gutachter.

Intensive Schulungen und Planungen haben dazu geführt, dass ausreichend Daten vorhanden sind, um Erfolge zu belegen.

Höhere Ernten, dauerhafter Zugang zu sauberem Trinkwasser und sanitären Anlagen, funktionierende Managementsysteme vor Ort – so wirkt Entwicklungszusammenarbeit langfristig! (mehr...)


Projektstatus Äthiopien

Zwischenberichte und Updates aus den Projektgebieten

Afar_Zwischenbericht Dezember 2013

Bahir Dar_2013_Jahresbericht


Projektreise Äthiopien: Wasser macht attraktiv und schlau!

April 2014: Wie Viva con Agua in Äthiopien für Trinkwasser und Hygiene sorgt


Großbild

Björn Lampe, Leiter des Projekte & Organisationen-Team bei betterplace.org, war mit VcA eine Woche auf Projektreise in Äthiopien. Hier berichtet er von seinen Eindrücken.

Part I: Wasser macht attraktiv

Noch drei Minuten bis zur Landung. Aus dem Kabinenfenster unseres Flugzeugs ist nur tiefschwarze Nacht zu sehen. Der Pilot fliegt eine letzte Linkskurve und plötzlich taucht direkt unter uns ein gigantisches Lichtermeer auf: Addis Abeba, die Hauptstadt Äthiopiens, mit ihren sechs Millionen Einwohnern. Kurze Zeit später setzt das Flugzeug auf der Landepiste auf. Wir befinden uns 2400m über dem Meeresspiegel. Eine Tatsache, die mir am folgenden Tag noch zum Verhängnis werden soll. (mehr...)


Projektreise: Leben ohne Wasser?

Der erste Teil der Äthiopien-Projektreise im April 2013 führte Viva con Agua zum Start des neuen Wasserprojekts in die entlegene Afar-Region

 
Daniela Schwabel


Saftig grünes Dickicht umrahmt das Flussbett, im Wasser zwei Esel, die gerade durch das glitzernde Nass waten und auf der anderen Seite eine Herde Dromedare, die hier Schatten und Nahrung findet. Kaum zu glauben, dass diese Gegend zu den lebensfeindlichsten der Welt gehören soll. Über eine Million Menschen sind es dennoch, die hier, in der Afar-Region Äthiopiens, leben.
(mehr...)


Entwicklungsland Äthiopien

Die aktuelle Lage von Land und Menschen

 


Äthiopien ist bei etwa 92 Millionen Einwohnern mit einem jährlichen Brutto-National-Einkommen von etwa 370 US-Dollar pro Kopf (2012, Atlas-Methode) eines der ärmsten Länder der Welt (LLDC), auch wenn das Wirtschaftswachstum in den letzten Jahren wesentlich über dem regionalen und internationalen Durchschnitt lag. Ein Großteil der Bevölkerung lebt unter der absoluten Armutsgrenze (29,6 Prozent laut Weltbank 2012, 2011 waren es noch 38,9 Prozent). (mehr...)


Äthiopien im Überblick

Die wichtigsten Eckdaten über das Land am Horn von Afrika.

 













Ländername
Demokratische Republik Äthiopien
Federal Democratic Republic of Ethiopia
Hauptstadt
Addis Abeba (ca. 5 Mio. Einwohner)
Lage
Horn von Afrika
Fläche
1,1 Mio. qkm (im Vergleich: Deutschland 357.000 qkm)
Klima
3 Klimazonen:
bis 1000 m feucht- oder trockenheiß
bis 1000 - 2.500 m gemäßigt, Temp.: 20-25 C
über 2500 m kühl (in Addis jährl. Temp.: 16 C
Regenzeit im Hochland: Juni-Sept. sowie Feb.-April
Bevölkerung
Gesamtzahl: Ca. 79 Mio.
Nationalfeiertag
28. Mai
Unabhängigkeit
Äthiopien war niemals kolonisiert, sondern 1936-1941 von Italien besetzt
Landessprachen
Amharisch, 2. Verkehrssprache: Englisch
Regionalsprachen: Oromo, Tigrinyan, Somali > 70 Stammessprachen
Religionen, Kirchen
Ca. 45% äthiop.-orthodoxe Christen
Ca. 40% Moslems
Ca. 6-10% ev./kath. Christen
Ca. 5% Naturreligionen (Schätzwert)
Staatsform / Regierungsform
Föderale Republik, Präsident als Staatsoberhaupt ohne Exekutivfunktionen; starker Premierminister
Verwaltungsstruktur des Landes
Bundesstaat mit 9 Regionen und 2 Stadtregionen (Addis Abeba und Dire Dawa)
Aufteilung der Regionen in Zonen (diese Ebene wurde in den meisten Regionen abgeschafft), Woredas (Distrikte/Stadtbezirke) und Kebelen (Gemeinden, Stadtvierteln)
auswärtiges amt

Kontakt · Presse · Archiv · Impressum · Login

(c) Viva con Agua de Sankt Pauli, 2014

hosted by Artfiles New Media GmbH