Aktionen


Kenia Projekt II

Zahlen - Daten - Fakten

Gesamtkosten Kenia Projekt: 2.115.800 Euro
Zielgruppengröße gesamt: 50.000 Personen
Spezifische Kosten pro Person: 42,30 Euro

Folgende Teil-Finanzierung stellt Viva con Agua in 2010 dem Projekt zur Verfügung:

Insgesamt werden in 2010 zwischen 60.000 bis 80.000 Euro von Viva con Agua an die Welthungerhilfe für Kenia überwiesen.

Bei allen Projekt-Modulen sind folgende Leistungen in den Kosten enthalten:

1. die Investitionskosten inkl. sämtlicher Personal- und Administrationskosten die notwendig sind um die Wasserversorgungsstrukturen zu errichten
2. Training der Zielgruppen in Wartung und Betrieb der Wasserstrukturen
3. Training in Gründung, Organisation, Management und Selbstverwaltung von Wassernutzergruppen/Wasserkomitees auf Dorfebene zur nachhaltigen Verwaltung der Anlagen
4. Sensibilisierung und Training in Bezug auf Hygiene und Gesundheit (Wasserbezogene Krankheiten, Malaria, Cholera, HIV/AIDS ....)
5. Einbindung der lokalen Administration in die Projektdurchführung
6. Erfolgskontrolle über Monitoring und externe Evaluierung

Angepasst an die örtlichen Gegebenheiten wird die jeweils optimale technische Lösung realisiert.

Bilder von der Dürre in Kenia findet ihr unter HIER

Zur weiteren Information empfehlen wir folgenden SPIEGEL-Artikel (der im Bericht erwähnte Distrikt Kibwezi liegt in unmittelbarer Nähe von Mwingi):

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,604920,00.html

mehr Bilder