Aktionen


KLIMAKAPSELN

27. 05. 2010: Die ultimative Eröffnungs-Party zur Ausstellung KLIMAKAPSELN im Museum für Kunst und Gewerbe / Mit DJ MAD, Irie Revoltés Soundsystem und Das Audiolith & Krink

Viva con Agua de Sankt Pauli e.V. und das MKG laden Euch ein, mit uns die wohl ungewöhnlichste Ausstellung des Jahres zu feiern.

Am 27. Mai haben wir die einmalige Gelegenheit, einen exklusiven Blick in die Werkschau zu werfen und kräftig zu feiern ? und das alles noch vor dem offiziellen Start der Ausstellung!

Uns erwartet ein schräger Mix aus Performances, Künstlergesprächen und ner Menge Musik von angesagten Acts aus der Hamburger Musikszene.

Was passiert da genau?

 

Ab 21:00 Uhr
Kuratorenführung mit Friedrich von Borries.
Performance "Shrink" von Lawrence Malstaf, der sich in einer überdimensionalen Plastikhülle "vakuumverpackt" einschweißen lässt
Künstlerworkshop "The De ploy ment", in dem Curtis Schreier (Ant Farm) den Bau von Inflatables (aufblasbaren Minizelten) anleitet
Aktion ?Fuck for future?, für die Studenten der HFBK Kondome mit Pflanzensamen über Hamburg fliegen lassen.


Ab 22:00 Uhr
DJ Mad (Beginner)
Mal Élevé & Carlito (Irie Revoltés Soundsystem)
Das Audiolith & Krink (Audiolith)

Wo:

Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Steintorplatz
20099 Hamburg

Was:

Führungen, Künstlergespräche, Performances, im Anschluss Party im gesamten Erdgeschoss des Museums.

Wie viel:

Eintritt: 8 ? - Alle Einnahmen gehen an Viva con Agua

Zur Ausstellung:

Klimakapseln ? Überlebensbedingungen in der Katastrophe. Wie wollen wir in Zukunft leben? Wie sieht unser Alltag aus, wenn der Klima wandel spürbare Wirklichkeit wird? Klimaforscher diskutieren derzeit Konzepte, die nicht das Ziel verfolgen, den Klimawandel aufzuhalten, sondern Möglichkeiten der Anpassung aufzeigen.

Das MKG präsentiert deshalb 30 aktuelle und historische Kapseln aus Kunst, Architektur und Design, die ein Leben unabhängig von den klimatischen Außenbedingungen vorstellen:

Klimakleider, Körper- und Wohnkapseln, schwimmende Städte und Naturkapseln sowie Konzepte für chemische und physikalische Eingriffe. In der Ausstellung ermöglichen Installationen und Modelle zum Anfassen, Ausprobieren und Reinschlüpfen das sinnliche Erleben dieser zukünftigen Kapselwelten, mit denen wir uns an veränderte Überlebensbedingungen anpassen könnten.

Weitere Infos zur Party und der Ausstellung unter klimakapseln.de

mehr Bilder