ÄTHIOPIEN


Wasserprojekte in Äthiopien

Ein Überblick

Äthiopien ist für Viva con Agua ein besonderes Land. Und das nicht nur, weil es eines der Schwerpunktländer unserer Wasserprojekte ist, sondern weil die Verbindung zu Projekten vor Ort schon beinahe so alt ist wie Viva con Agua selbst!

 

2006 startete das erste von Viva con Agua unterstützte Projekt in Äthiopien und seitdem haben wir auch langjährige Partnerschaften und Freundschaften aufgebaut. Deshalb sind die jährlichen Projektbesuche vor Ort immer auch ein Wiedersehen von Freunden.

Dabei wurden und werden in dem Land verschiedene Wasserprojekte von uns unterstützt, denn Äthiopien zählt trotz positiver Entwicklungen innerhalb der letzten Jahre nach wie vor zu den ökonomisch schwächsten Ländern der Welt. Dies wird auch daran deutlich, dass nur 57,3% der Bevölkerung über einen angemessenen Anschluss an eine Trinkwasserversorgung verfügen (2015). Für Viva con Agua und seine Partnerorganisationen ist das die Motivation, sich weiterhin für Wasserprojekte einzusetzen.

Die unterstützten Projekte befinden sich sowohl im ländlichen als auch urbanen Raum. Denn obwohl Äthiopien stark landwirtschaftlich geprägt ist, wachsen auch die Großstädte stark an und stellen so neue Herausforderungen an die Trinkwasserversorgung und an den Zugang zu sanitären Anlagen in neu entstehenden Randbezirken der Städte. Beispiel für urbane Herausforderungen ist dabei nicht nur die Hauptstadt Addis Abeba mit rund 3,2 Millionen Einwohnenden (2015) sondern auch die Stadt Bahir Dar im Norden des Landes. Hier unterstützt Viva con Agua Projekte, damit auch Schulen der Stadt sauberer werden und Zugang zu Trinkwasser haben.

Download von Projekt-Informationen


Wasserprojekte in Äthiopien PDF

 

 

Weitere Projektländer


Wasserprojekte in Uganda

Ein Überblick (mehr…)


Wasserprojekte in Nepal

NAMASTE!  (mehr…)