Bildungsaktionen


RUN 4 WASH SAGT DANKE

Ein aufregendes Run 4 WASH Jahr geht zu Ende. Wir rufen ein herzliches DANKESCHÖN laut hinaus: 53 Schulen aus 11 Bundesländern, der Schweiz und Österreich, 23.000 Schülerinnen und Schüler ersprinteten sagenhafte 225.000 EURONEN! Wir sind beeindruckt, unendlich dankbar und freuen uns auf 2015! Und pssst: Der Lauf- und Spendenspaß ist ansteckend.

 

Stolz zeigt mir Sechstklässler Timo seine Rundenkarte. Die ist mittlerweile komplett übersät mit Stempeln. Er sei gerade in seiner 26. Runde und möchte sich nicht so lange mit Trinken und Quatschen aufhalten. Schließlich will er ja noch fleißig weiter Runden und Kilometer sammeln, um damit möglichst vielen Menschen helfen zu können. Er schwitzt, nimmt noch einen Schluck aus seiner Pulle und macht sich lachend wieder auf den Weg. Am Ende des Vormittags ist auf seiner Karte kein Platz mehr und wir zählen die Stempel auf seinem Arm. Mehr als 12 Kilometer ist Timo gelaufen. 12 Kilometer für sauberes Trinkwasser und sanitäre Grundversorgung. Er sei megaplatt, aber ganz schön stolz und happy. Am meisten interessiert ihn jetzt, wie viele Runden wohl insgesamt gelaufen wurden.

Leider können wir ihm diese Frage nicht genau beantworten. Denn zusammen mit dem Elfjährigen sind im Rahmen des diesjährigen RUN 4 WASH, der gemeinsamen Spendenlauf-
kampagne von Viva con Agua, der Welthungerhilfe und Helvetas, unfassbare 23.000 Schülerinnen und Schüler auf die Strecke gegangen, um Spenden zu sammeln und durch ihre erlaufenen Runden WASH Projekte der Welthungerhilfe und Helvetas zu ermöglichen und zu unterstützen. Insgesamt beteiligten sich 53 Schulen aus 11 Bundesländern, sowie der Schweiz und Österreich am RUN 4 WASH.

Im Vorfeld zum offiziellen Lauftag am 27. Juni 2014, waren Supporter*innen von Viva con Agua und Vertreter*innen der Welthungerhilfe an den teilnehmenden Schulen zu Besuch, um den Schülerinnen und Schülern anhand von Fotos, Filmen, Reiseberichten und interaktiven Vorträgen realistische Einblicke in die Lebensumstände der Menschen in den Projektgebieten zu geben. Dadurch wurde für die Schülerinnen und Schüler sehr greifbar und nachvollziehbar, was es bedeutet tagtäglich ohne Zugang zu sauberem Trinkwasser und Anschluss an ein grundlegendes sanitäres Versorgungsnetz zu leben.

Am Beispiel der Arbeit von Viva con Agua konnten wir Schülerinnen und Schülern zeigen, dass es möglich ist, diese Umstände mit Freude, Kreativität und gemeinsamem Engagement zu verbessern und zu ändern.

Frei nach dem Motto ?Du bist der Tropfen? ist die Welle dabei auf die Schülerinnen und Schüler übergeschwappt, und wir sind immer noch sprachlos von so viel Engagement, Motivation und der Begeisterung, mit welcher die Schülerinnen und Schüler gerannt und gelaufen sind.

Unglaubliche, sagenhafte 225.000 Euro wurden dabei an diesem Tag von Schülerinnen und Schülern erlaufen! Wir sind sprachlos und unsere Erwartungen bei Weitem übertroffen!!

Die dabei in Deutschland erlaufenen Spenden fließen in die WASH (WAsser, Sanitäre Grundversorgung, Hygiene)-Projekte in Nepal, Uganda und weitere Projektgebiete der Welthungerhilfe. Die Spenden der Schweizer Schülerinnen und Schüler unterstützen das Helvetas Projekt ?Gesunde Schulen? in Guatemala.

Viva con Agua, die Welthungerhife und Helvetas bedanken sich geflasht und überglücklich bei allen Schulen, Lehrer*innen, Eltern, Supporter*innen und natürlich allen Läuferinnen und Läufern für ihren phänomenalen Einsatz, ihre Freude und 225.000 Euro.

Alle weiteren Infos zum RUN 4 WASH, sowie die Möglichkeit euch fürs nächste Jahr anzumelden, erhaltet ihr hier.