Wasserprojekte


WE LOVE YOUGANDA: Ein Festivalfeuerwerk u.a. mit Abramz & Sylvester, Bobi Wine, Lady Slyke, Megaloh, Octopizzo!

Mit uns die Sintflut und so wird in Uganda dieses Jahr dank des unglaublichen Engagements von Viva con Agua Kampala nach allen Regeln der Künste für Wasser gefeiert!

In Uganda heizt Viva con Agua Kampala Festival-Fans schon mal ein: Einmal am 22. März, um die „World Water Day Celebrations“ in Moroto, Hauptstadt von Karamoja im Norden des Landes, zu begehen. Und ein weiteres Mal am 26. März unter dem Motto „WE LOVE YOUGANDA #2“ in Ugandas Hauptstadt Kampala!

2x eine Bühne voller Musik mit Megaloh, Octopizzo, Knackeboul, Abramz & Sylvester, Lady Slyke und Bobi Wine.

Mit dabei sind Künstler und Aktivisten aus Uganda, Kenia, Deutschland und der Schweiz! Klar, wenn Viva con Agua Kampala zum Feiern und Vivaconaguatisieren einlädt – wie sollte man sich diese wunderbare Gelegenheit entgehen lassen?!

Mit Street Art und Dance-Projekten vom Feinsten rundet VCA Kampala das Programm ab!

 

 

Die Mischung macht’s! Das Programm der Kampala-Crew bietet alles, was den Viva con Agua-Kosmos ausmacht: Kunst, Musik, Wasser, Engagement und Gemeinschaft – bunt gemischt und zu einem großen Tropfen gebündelt, der jeden heißen Stein mal so richtig abkühlt!

Und so starten die gemeinsamen Aktionen bereits am 18. März in Kampala. Die ugandischen Street Art-Teams Destreet Art  und Angavu Art Studio – beide seit langem Unterstützer von Viva con Agua Kampala – werden gemeinsam mit dem Hamburger Künstler und VCA-Supporter Bobbie Serrano und dem Schweizer Graffiti-Künstler Oibel loslegen und Farbe in das Thema WASH (WAter, Sanitation, Hygiene) bringen. Destreet und Bobbie Serrano sind längstens Stammkünstler im Rahmen der alljährlichen Millerntor Gallery im Stadion des FC St. Pauli und Oibel auf dem Schweizer Pendent, Neusicht in Luzern.

Das Team stimmt sich so auch auf den Trip nach Moroto, Hauptstadt von Karamoja im Nordosten Ugandas ein. In Moroto selbst, einer wachsenden Stadt mit circa 15.000 Einwohnern, besucht die Crew zunächst ein von Viva con Agua unterstütztes Projekt der Welthungerhilfe. Für Viva con Agua Kampala sicherlich ein besonders freudvolles Wiedersehen: Erst vergangenen November besuchten sie das Projekt und veranstalteten Workshops zu den Themen Wasser, sanitäre Grundversorgung und Hygiene. Während dieses Besuches wird es ein Update zu den Projektfortschritten durch lokale Mitarbeiter der Welthungerhilfe geben sowie Eindrücke von der Arbeit vor Ort.

Ein musikalisches Warm Up soll natürlich nicht fehlen:

Air J, Lord Boy, Rasta Demen, Big Ben und G-Wills  sind allesamt Musikstars in Moroto. 2015 komponierten  und produzierten sie und Onejiru, Sängerin und VCA-Stiftungsbeirätin, den Song sowie das Video ASEGIS - Together as one.

In diesem Jahr dürfen wir wiederum gespannt sein auf ein neues Featuring samt Musikvideo. Unterstützt werden die Hip Hopper dieses Mal von:

  • Octopizzo - dem kenianischen Hip Hopper schlechthin, der bereits mit Maeckes und Marteria für  Viva con Agua performte!
  • Megaloh – der bereits mehrfach für Viva con Agua auf der Bühne zeigte, dass er durch seine Musik nicht nur Hamburg und Berlin, sondern auch Rap und soziales Engagement miteinander zu verbinden weiß!

Viva con Agua Kampala stellt also nicht von Ungefähr nach all diesen Vorbereitungen den 22. März unter das Motto „WORLD WATER DAY CELEBRATIONS“!

Pünktlich zum Festivalstart wird Knackeboul, Schweizer Hip Hopper und Supporter der ersten Stunde von Viva con Agua Schweiz, das musikalische Team verstärken und mit weiteren festen Größen ugandischen Hip Hops auf der Bühne stehen: Unsere langjährigen Freunde Abramz & Sylvester, Lady Slyke, Bobi Wine reisen aus Kampala an, um mit ihrer Energie Bühne und Publikum zum Erbeben zu bringen! ALLE FÜR WASSER!

Sie alle zählen nicht nur zu den Urgesteinen des ugandischen Hip Hop, sondern auch zum festen Kreis der Supporter von Viva con Agua Kampala!

Auf dem Programm steht aber nicht nur Musik, sondern natürlich auch:

  • Street Art vom Feinsten  - Bobbie Serrano, Oibel und Björn Holzweg geben sich für ein visuelles Meet & Greet mit ihren ugandischen Sprayerkollegen Jobray Writer & Mos Opten, dem Angavu Art Studio und Destreet Art die Spraydosen in die Hand!
  • Eine Fotoausstellung u.a. von Papa Shabani lädt dazu ein, Eindrücke vergangener Projektbesuche auszutauschen!
  • Batalo East, Break Dance Project Uganda und Krump UG können in einem Tanzworkshop all dem Hip Hop locker das Wasser reichen!
  • Das Allround-Medium Fußball mobilisiert im Rahmen interaktiver Workshops für WASH!

Moroto wird es also in sich haben! Und seien wir mal ehrlich: Warum nur einmal, wenn es doch so schön ist und auch zwei Mal geht?

Daher drückt Viva con Agua Kampala direkt im Anschluss auf Repeat und startet in Kampala alles von vorne. Mit einem kleinen und feinen Unterschied: Die Hauptstadt Ugandas wird noch mehr überschwemmt werden. Mehr Activities, mehr Workshops, mehr Graffiti, mehr Musik, mehr Viva con Agua Kampala!

Das bedeutet: Direkt im Anschluss an Moroto wird zwei Tage lang alle Energie in die letzten Vorbereitungen WE LOVE YOUGANDA #2 investiert:

  • In WASH-Workshops feiern wir in verschiedenen Vierteln der Hauptstadt Wasser, Sanitär und Hygiene ab!
  • Street Art rund um das Motto WASSER FÜR ALLE verschönert nicht nur ganze Straßenzüge, sondern supportet die Workshops künstlerisch und erreicht so mehr Menschen!
  • Ein Musikvideodreh steht natürlich auch wieder ganz oben auf der Liste. Kampala bietet dafür mit seinem urbanen Umfeld ideale Voraussetzungen für ein Featuring zwischen Kampalas engagierten Künstlern, wie Lady Slyke oder Abramz & Sylvester,und den Gästen Knackeboul,  Octopizzo und Megaloh!
     

Last but not least münden am 26. März alle Vorbereitungen in die Wasserspiele namens WE LOVE YOUGANDA #2 und das bedeutet erneut: Eine Bühne voller Musik mit Megaloh, Octopizzo, Knackeboul, Abramz & Sylvester, Lady Slyke und Bobi Wine.

Unterstützung erfahren sie durch ein phantastisches Dance Line Up mit BPU, Batalo East und Krum UG, während sich den ganzen Tag über Ronald, Tindi and Paul, Destreet, Oibel, Bobbie Serrano und Jobray + Mos Opten die Finger wund sprühen und im Rahmen eines Secret War die Wände bunt bomben.

Mit uns die Sintflut und so wird in Uganda dieses Jahr dank des unglaublichen Engagements von Viva con Agua Kampala nach allen Regeln der Künste für Wasser gefeiert!

Daher an dieser Stelle bereits ein riesiges Dankeschön, liebe Crew von Viva con Agua Kampala, für die Einladung nach Uganda – der Tropfen zieht Kreise!
 

Text: Micha Gab
Redaktion: Claudia Gersdorf