Danke für ein gemeinsames Jahr 2020

Was war 2020 denn bitte für ein Jahr? Da war einiges an Überraschungen für uns alle dabei. Die Corona-Pandemie hat auch Viva con Agua ordentlich durchgeschüttelt. Durch den Wegfall aller Festivals, Spendenläufe und Events sah es zeitweise so aus, als ob wir nicht alle Wasserprojekte komplett finanzieren könnten. Das wäre fatal gewesen, denn gerade sauberes Wasser, wie auch Sanitäranlagen und Hygiene, sind ja wichtige Faktoren für die Gesundheit. Die von uns unterstützten Wasserprojekte stärken somit die Gesundheitssysteme in den Projektgebieten und haben 2020 einen Beitrag zur Corona-Prävention in Communitys geleistet.

Aber Butter bei die Fische, wie lief es konkret?
Viva con Agua konnte letztes Jahr über 3 Mio. Euro in Wasserprojekte stecken und damit alle zugesagten Projekte supporten. 

„Wir freuen uns sehr, dass wir gemeinsam mit euch das Ruder im Laufe des Jahres rumreißen konnten. Vor Allem im zweiten Halbjahr haben uns viele Spenden erreicht und die Anzahl unserer Fördermitglieder ist auf über 4000 gestiegen – so viele wie nie zuvor. Danke dafür! 2020 – so verrückt es auch war – bestätigt uns in unserer Arbeit und motiviert uns für die Zukunft.“

Carolin Stüdemann, Geschäftsführender Vorstand

Positives im Jahr 2020: Das Team des mobilen Brunnenbohrgerät John’s Rig konnte über 20 Brunnen in Äthiopien bauen.

Erfolg für das Menschenrecht auf Wasser

Ein fetter Dank geht außerdem raus an unsere lokalen Partnerorganisationen in Äthiopien, Indien, Nepal, Uganda, Sambia, Kenia, Südafrika, Tansania und Mosambik. Sie haben unter erschwerten Corona-Bedingungen unsere Vision weitergelebt: WASSER FÜR ALLE! 

Positives im Jahr 2020: mit unseren Partnerorganisationen konnten in Wasserprojekten schnell Maßnahmen zur Corona-Prävention unterstützt werden.

Was war noch wichtig? 2020 war für uns auch ein symbolisches Jahr:

„Vor 10 Jahren haben die Vereinten Nationen das Menschenrecht auf Wasser und Sanitär anerkannt. Die Sustainable Development Goals sollen bis ins Jahr 2030 erreicht werden. In 10 Jahren soll also das Menschenrecht auf Wasser endlich Wirklichkeit werden. Dazu tragen wir gerne bei und freuen uns, über jede Unterstützung bei diesem Vorhaben. Denn „Wasser für alle“ ist keine Utopie! Lasst uns dieses und die kommenden Jahre gemeinsam weiter rocken!“

Tobias Rau, Geschäftsführender Vorstand

Die Mittelverwendung von Viva con Agua de St. Pauli e.V. im Jahr 2020 (*Die Zahlen entsprechen der vorläufigen Auswertung des Jahres 2020 Stand Januar 2021, vorbehaltlich der endgültigen Bilanzierung durch den Steuerberater.)

DANKE für euren Support im Jahr 2020!

Unsere Family

Newsletter

Anmeldung zu unserem VcA-Newsletter:





SPENDENKONTO

Empfänger*in: Viva con Agua
IBAN: DE58 2005 0550 1268 1351 81
BIC: HASPDEHHXXX
Betreff: WASSER FÜR ALLE

Gib bitte deine Adresse oder E-Mail Adresse im Überweisungsbetreff mit an, damit wir überhaupt wissen, wer du bist.

Jetzt Spenden