Trinkwasser in Uganda

Viva con Agua unterstützt Wasserprojekte in Uganda. Wir setzen uns mit unseren Partnerorganisationen für sauberes Trinkwasser, Klos und Hygiene in den Regionen West Nile und Karamoja ein.

Das Wasserprojekt One WASH im Überblick

Das ganzheitlich angelegte Programm One WASH unterstützt Trinkwasser in Uganda mit einer Vielzahl verschiedener Projektmaßnahmen. Dabei setzt Viva con Agua auf eine ganzheitliche Strategie um den Impact nachhaltig zu erhöhen.

Bau von kleinen Wassersystemen in Gemeinden, Schulen und Gesundheitszentren und Monitoring der Nutzung von Wasser für den Verbrauch und von Wasser für die Produktion durch installierte Zählersysteme (sogenannte „smarte Sensoren“)

Bohren und Sanierung von Brunnen in kommunalen Schulen und Gesundheitszentren

Bau und Sanierung von Regenwasserauffangsystemen

Promotion und Distribution von Spouts Wasserfiltern (aus Keramik)

Schulung von Wasserkomitees, Wasser- und Sanitärgremien (auf Distriktebene) und Assoziationen von Handpumpenmechanikern

Einrichtung einer Datenbank zur Überwachung der Wasserqualität für alle Wasserversorgungsstellen, die gebaut und saniert wurden

Bau von WASH-Einrichtungen in Schulen und Gesundheitszentren (Latrinen, Waschräume insb. für Mädchen, Verbrennungsanlagen für Hygienepads)

Einführung von Trockenkomposttoiletten in Schulen und Gemeinden

Schulung, Koordination und Kapazitätsaufbau von privaten und öffentlichen Interessengruppen für die ländliche Wasserversorgung

Jährliche Überprüfung der Projektmaßnahmen und gemeinsames Monitoring mit den unterschiedlichen Interessengruppen in den Projektgebieten einschließlich Wirkungsmessung

Baumpflanzungen zum Schutz der Umwelt und als Kompensation für Bautätigkeiten

Förderung energieeffizienter Technologien durch Engagement des Privatsektors in Gemeinden (Energiesparende und raucharme Öfen)

Schulungen von Stakeholdern zu dem Viva con Agua-eigenen Universal Languages Approach und / oder direkte Implementierung durch Viva con Agua Uganda.

Alle Informationen zu diesem Wasserprojekt findest du auch in diesem PDF zusammengefasst.

Die Beteiligten

Wir realisieren das Wasserprojekt gemeinsam mit unseren Partnerorganisationen Viva con Agua Uganda und der Welthungerhilfe e.V.

Die Ausgangssituation

Karamoja ist immer noch die am wenigsten entwickelte Region Ugandas. Die hygienische Situation in Karamoja ist weiterhin alarmierend. 65,2% der Haushalte haben keine Toilette. Darüber hinaus sieht sich die Region vielen Herausforderungen gegenüber. Abhängigkeit von Landwirtschaft fordert eine intensive Nutzung von Weideland. Das wiederum erhöht den Wasserstress vor Ort.

Die West Nile Region verzeichnet in den letzten Jahren einen der weltweit größten Zuströme von geflüchteten Menschen. Diese kommen vor allem aus dem Süd-Sudan und der Demokratischen Republik Kongo. In vielen Geflüchtetensiedlungen ist der Zugang zu sauberem Trinkwasser und sanitärer Grundversorgung unterdurchschnittlich. Die Kinder- und Müttersterblichkeit ist sehr viel höher als in anderen Teilen des Landes.

Unsere Family

Newsletter

Anmeldung zu unserem VcA-Newsletter:





SPENDENKONTO

Empfänger*in: Viva con Agua
IBAN: DE58 2005 0550 1268 1351 81
BIC: HASPDEHHXXX
Betreff: WASSER FÜR ALLE

Gib bitte deine Adresse oder E-Mail Adresse im Überweisungsbetreff mit an, damit wir überhaupt wissen, wer du bist.

Jetzt Spenden