Viva la Social – der Viva con Agua Podcast

Die Hosts Sophia und Micha von Viva con Agua laden die Hörer*innen ein, sich mit ihnen gemeinsam von den Geschichten verschiedener Aktivist*innen, Macher*innen und Engagierten inspirieren zu lassen. Die Gäst*innen sind Menschen, die ihr Talent und Reichweite dafür nutzen, sich um die Belange anderer Personen einzusetzen. Gäst*innen, die ganz einfach für ihr soziales Engagement brennen und sich für die gute Sache einsetzen wollen. All in all: Menschen, die das soziale Engagement leben!

“Die Definition von Wahnsinn ist, immer das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.“ Diesen legendären Satz von Albert Einstein versucht Viva con Agua Mitgründer Micha Fritz in der vierten Folge von Viva la Social, dem Viva con Agua Podcast, zu zitieren. Mit… mäßigem Erfolg. Namen hatte der Viva con Agua Podcast in der Vergangenheit schon viele: der neue Name, das neue Konzept, die Gäst*innen und Hosts überzeugen von der ersten Folge an. Viva La Social – da geht es um soziales Engagement. Um Menschen, die Dinge anders sehen und anders machen, um damit etwas zu bewirken

Selbst einen Unterschied machen – Sei der Tropfen

Micha und Sophia wollen wissen, wie die Gäst*innen dazu gekommen sind, sich zu engagieren, was sie motiviert und warum sie genau das machen, was sie machen. Denn Gründe und Möglichkeiten sich zu engagieren gibt es unendlich viele. Die Frage ist nur: wo fange ich an und warum? Was kann eine einzelne Person alles bewirken? So einiges! Das zeigen die Gäst*innen der letzten Wochen. Zu Gast waren zum Beispiel das Supermodel Toni Garrn, die ihre eigene Sitftung betreut, oder Aktivistin und Brückenbauerin Mitra Kassai. Viele spannende Persönlichkeiten werden folgen. Dabei geht es um ihre persönlichen sozialen Projekte, ihren Werdegang und ihre Entwicklung – wofür sie sich engagieren und warum. 

Die Hosts Sophia und Micha mit Oll-Inklusiv Gründerin und Aktivistin Mitra Kassai

Bei “Viva la Social” dreht es sich zudem um die Themen, die Viva con Agua über die Jahre begleiten: Female Empowerment und Menschenrechte, sportliche Aktionen und Gaming-Events, Festivals, Kunst, Musik, Lifestyle – und vor allem immer wieder um die Frage: Wie kann ich etwas bewirken? 

Hier wird sogar der Host zum Gast

In der aktuellen Folgen, dem “Viva Spezial”, ist Co-Host Micha Fritz selbst Gast und steht Rede und Antwort auf alle Fragen rund um die Entstehungsgeschichte von Viva con Agua. Er erklärt, warum es Vereine in der Schweiz, Österreich, Niederlande, Uganda und Süadafrika gibt.

„Wenn du es runterbrichst, dann geht es um eine Gemeinschaft und darum etwas Sinnstiftendes zu machen. Und nichts anderes ist Viva con Agua“ (Micha Fritz, VcA Mitgründer)

In den 17 Jahren, die es nun Viva con Agua gibt, ist die Viva con Agua Familie stetig gewachsen. Zu den Vereinen kamen gemeinnützige Social Businesses hinzu. Angefangen mit dem Wasser, das zusätzlich als flüssiger Flyer für das Menschenrecht auf Wasser dient, über Goldeimer, Viva con Agua Arts bis hin zur Villa Viva. Alle Entitäten zahlen gemeinsam auf die Vision und dem Ziel ein, Menschen weltweit den Zugang zu sauberem Trinkwasser zu ermöglichen.

Du möchtest mehr über Viva con Agua, die verschiedene Vereine und Social Businesses erfahren? Dann schau einfach mal hier vorbei oder lausche den Stimmen von Sophia und Micha in unserer aktuellen Podcast-Folge. Wenn dich außerdem interessiert, in welchen Ländern Viva con Agua Projekte umsetzt, gibt es hier alle Informationen für dich gebündelt.

Unsere Family

Newsletter

Anmeldung zu unserem VcA-Newsletter:





SPENDENKONTO

Empfänger*in: Viva con Agua
IBAN: DE58 2005 0550 1268 1351 81
BIC: HASPDEHHXXX
Betreff: WASSER FÜR ALLE

Gib bitte deine Adresse oder E-Mail Adresse im Überweisungsbetreff mit an, damit wir überhaupt wissen, wer du bist.

Jetzt Spenden