Konfigurationsbox öffnen

Trinkwasser in Äthiopien

Viva con Agua unterstützt Wasserprojekte in Äthiopien. Wir setzen uns für sauberes Trinkwasser, Klos und Hygiene ein. In Ijaji unterstützen wir ein WASH-Projekt, welches die Lebensbedingungen der ca. 20.000 Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt nachhaltig verbessert.

Wie das alles aussieht? Hier gibts den Überblick!

Gemeinsam haben wir schon Vieles bewegt! Mit Äthiopien verbindet Viva con Agua eine lange Geschichte – insbesondere mit der Region Amhara und dem Dorf Sodo. Umso mehr freuen wir uns, auch mit “Johns Rig” schon viel ermöglicht zu haben:

→ Bau von 16 FLACHBRUNNEN für 3.298 Menschen.

→ Fünftägige Schulungen für 226 MitgliederInnen von WASH-Komitees (lokal aktive Gruppen zur Organisation rund um Brunnen, Klos und Hygieneeinrichtungen).

→ Zehntägige Schulung für BetreiberInnen von Wassersystemen.

“Johns Rig” und die ihn begleitenden Maßnahmen verbessern die Lebensbedingungen von ca. 280.000 Menschen.

Insights aus unserer Arbeit in Äthiopien

“Zuerst bohren wir ein Rohr zehn Meter tief in die Erde. Danach stabilisieren wir es in der Erde. Sind alle Rohre ineinander gesteckt, erreicht der Bohrer eine Tiefe von bis zu 60 Meter. John’s Rig hat zwei Motoren. Sie schießen während des Bohrvorgangs Wasser aus einem Wassertank und Luft durch das Bohrrohr nach unten. Der Druck befördert das aufgeweichte Material an der Außenseite des Bohrrohrs entlang nach oben. Es sprudelt an der Oberfläche hervor

Melkie, Drilling Master an Johns Rig

Spende jetzt

  • 20€ ermöglichen einem Menschen den Zugang zu sauberem Trinkwasser durch einen neu gebauten Brunnen
  • 50€ ermöglichen einen Trainingsworkshop für ein WASH-Komitee, einer lokal aktiven Gruppe, die sich in ihrer Community um alles Organisatorische rund um Brunnen kümmert
  • 80€ ermöglichen einen innovativen Workshop rund um Wasser, Klos und Hygiene an einer Schule

Water for Ijaji Town

Ijaji ist der Hauptort des Bezirks Illu Gelan, ca. 200 km westlich von Addis Abeba in der Oromia-Region gelegen. Die Wasserversorgung vor Ort verbessert sich zunehmend. Um diese Entwicklung zu unterstützen, haben wir zusammen mit unserem Partner „Menschen für Menschen“ ein WASH-Projekt in Ijaji gestartet, um die Lebensbedingungen der ca. 20.000 Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt nachhaltig zu verbessern.

Das findet statt:

  • Bau von 2 Tiefbrunnen mit einer Ergiebigkeit von 10 Litern pro Sekunde.
  • Bau eines Wasserreservoirs.
  • Verlegung von Haupt- und Nebenleitungen zur Verteilung von Trinkwasser.
  • Bau von 15 Wasserentnahmestellen.
  • 2 WASH school clubs werden an 2 Schulen gegründet.
  • Bau von Latrinenblöcken und Duschen an Schulen.

Johns Rig in Amhara

Den Anstoß zum Großprojekt “Johns Rig” gab die J2xU Stiftung aus Hamburg. Geplant und umgesetzt wird es von einem Netzwerk aus Partnerorganisationen: J2xU Stiftung, Viva con Agua Stiftung, Viva con Agua de Sankt Pauli e.V., Welthungerhilfe e.V. und ORDA (Organization for Rehabilitation and Development in Amhara) als lokal durchführende Organisation. Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit der Bevölkerung im Projektgebiet und der regionalen Regierung umgesetzt. Das von Viva con Agua-Artist David Shillinglaw künstlerisch gestaltete mobiles Bohrgerät „Johns Rig“ steht im Mittelpunkt der Projektaktivitäten. Das Engagement findet in 5 Distrikten der East Gojam-Zone im Bundesstaat Amhara statt.

Aufgrund der angespannten Sicherheitslage im Norden Äthiopiens ruht die Arbeit von “John’s Rig” aktuell. Mehr Infos gibt es hier.

Das findet statt:

  • Insgesamt werden 210 Baumaßnahmen im Bereich Trinkwasserversorgung (Quelleinfassungen, Tiefbohrbrunnen, Flachbrunnen) durchgeführt.
  • Bau von 36 Latrinenblocks (Toiletten).
  • umfassende Hygiene-Schulungen.

Die Beteiligten

Wir realisieren in Äthiopien gemeinsam mit langjährigen Partnerorganisationen wie der Welthungerhilfe e.V., ORDA, der J2XU-Stiftung sowie der Stiftung Menschen für Menschen.

Unterstütze mit uns sauberes Trinkwasser!

Viva con Agua ist Mitglied im German WASH Network 

Viva con Agua ist Mitglied von SuSanA (Sustainable Sanitation Alliance)

Viva con Agua ist Teil der Initiative Transparente Zivilgesellschaft

Dein Ansprechpartner

Sebastian Stuerzebecher

SEBASTIAN STUERZEBECHER

Spender*innen-Betreuung

Kontaktieren

Unsere Family

Newsletter

Anmeldung zu unserem VcA-Newsletter:





SPENDENKONTO

Empfänger*in: Viva con Agua
IBAN: DE58 2005 0550 1268 1351 81
BIC: HASPDEHHXXX
Betreff: WASSER FÜR ALLE

Gib bitte deine Adresse oder E-Mail Adresse im Überweisungsbetreff mit an, damit wir überhaupt wissen, wer du bist.

Jetzt Spenden